Existiert Liebe beim SugarDating?

Das Konzept ‘Dating für Geld’ und das Verhältnis zwischen Geld und Liebe sind seit vielen Jahren diskutiert worden. Deshalb ist es ganz natürlich zu fragen, ob ein SugarDaddy echte Liebe finden kann, wenn Geld von Anfang an ein Teil der Beziehung ist?

SugarDaters.de trennt sich von anderen Datingseiten ab, weil Geld ein wichtiger Bestandteil des Dating-Prozesses ist. Der finanzielle Aspekt bildet ebenfalls den Grund der endlosen Debatte über unserer Webseite. Es geht aber nicht nur um Geld. Wir reden hier von dem Flirten, der Erwartungen vor einem Date und ja manchmal handelt es sich auch von Geld. Beziehungsexperten haben vorher erklärt, dass Geld nur Golddiggers und nicht Liebe anzieht.

Wird die Romantik wirklich von Geld getötet? Und wird mit Geld nur Golddiggers oder auch pragmatische und vernünftige Personen angezogen?

Wir sind alle Menschen. Männer sind genetisch ‘programmiert’ Frauen auszusuchen, die, ihrer Meinung nach, gesunde und attraktive Kinder gebären können. Frauen, auf der anderen Seite, suchen Männer, die ihr und ihre Familie versorgen können. Die Tatsache, dass diese Instinkte tief in unserem Unterbewusstsein zu finden sind, bedeutet nicht unbedingt, dass wir keine Gefühle haben.

Bei SugarDaters.de haben schon mehrere SugarDaddys und SugarBabes die Liebe gefunden. Die Beziehung ist wie eine ‘gegenseitige vorteilhafte Beziehung’ angefangen, sie kann aber wachsen und sich entwickeln. Plötzlich geht es auch um Gefühle.

Ist es dann möglich, dass SugarDaddys und SugarBabes sich verlieben können? Die Antwort ist natürlicherweise ja. Mit Geld kann Liebe nicht unbedingt gekauft werden. Es ermöglicht aber, dass Personen sich auf einer Grundlage mit gerechten und annehmbaren Bedingungen treffen können. So etwas fehlt oft bei anderen Dating-Konzepten, weshalb SugarDaters.de genau so viel Liebe wie andere Datingseiten bilden.