Was Sie in Ihrem Profiltext nicht schreiben sollen

Ein guter Profiltext zu haben, ist beim Online-Dating sehr bedeutsam. Der Profiltext; gut, schlecht oder neutral, entscheidet oft, ob die ‚richtigen‘ Personen Ihnen schreiben oder nicht. Deshalb ist es auch wichtig, dass man die richtigen Wörter und Phrasen im Text benutzt und die falschen Wörter und Phrasen vermeidet. Wir geben Sie einige Tipps und erklären, was man im Profiltext lieber nicht schreiben soll.

„Abgebrannt“
Wenn Sie in Ihrem Profiltext schreiben, dass Sie nur einen SugarDaddy aus wirtschaftlichen Gründen suchen, weil Sie abgebrannt sind, werden Sie wahrscheinlich nicht von vielen SugarDaddys kontaktiert, jedenfalls nicht die richtigen SugarDaddys. Beim SugarDating geht es um viel mehr als nur Geld. Es handelt sich um Dating – deshalb heißt es SugarDATING. Gefühle und eine emotionale Beziehung sind also auch Teil des SugarDatings.

„Kinder“
Es ist natürlich schön, dass Sie Kinder haben. Es ist aber am besten nicht zu viel über die Kinder in Ihrem Profiltext zu schreiben, wenn überhaupt. Man muss selbstverständlich ehrlich sein. Oft ist es aber besser erst später, wenn man ein bisschen zusammen geschrieben hat, über die Kinder zu reden. Das Wort Kind oder Kinder im Profiltext kann nämlich bedeuten, dass einige SugarDaddys weiter zum nächsten Profil gehen.

„Prinzessin“
Erklären Sie nicht in Ihrem Profiltext, dass Sie wie eine echte Prinzessin behandelt werden müssen. Für viele SugarDaddys bedeutet es, dass Sie eine anspruchsvolle Diva sind – und niemand mag eine Diva.

„Ich gucke nur“
Ein Profiltext, der erklärt, dass Sie bloß gucken, ist fast dasselbe wie kein Profiltext.

Wenn Sie gerne mit vielen netten und seriösen SugarDaddys reden wollen, dann vermeiden Sie die obenstehenden Wörter oder Phrasen in Ihrem Profiltext zu verwenden. Sie können den Blogeintrag ‚Wie mache ich das perfekte SugarDaters®-Profil?‘ lesen, um weitere Tipps zu bekommen.