Dänische SugarBabes wollen deutsche SugarDaddys

(Pressemitteilung) Laut einer Umfrage auf der dänischen Schwesterseite von SugarDaters.de, SugarDaters.dk, bevorzugen viele dänische SugarBabes SugarDaddys aus Deutschland, da sie oft netter als die dänischen SugarDaddys sind und sich wie Gentlemen benehmen.

Deutschland ist populär in Dänemark
In der aktuellen Umfrage, die SugarDating über Grenzen hinweg untersucht, wird nicht nur erklärt, dass dänische SugarBabes lieber deutsche SugarDaddys daten, sondern auch, dass viele dänische SugarDaddys gerne nach deutschen SugarBabes suchen. Nach Schweden ist Deutschland nämlich das populärste Land unter den dänischen SugarDaddys in ihrer Suche nach einem SugarBabe. Etwa 50 Prozent der gefragten SugarDaddys hat Kontakt mit SugarBabes in anderen Ländern gehabt und fast 60 Prozent hat sich auch mit ausländischen SugarBabes getroffen.

Ein Drittel der SugarBabes datet ausländische SugarDaddys
Unter den SugarBabes gibt es nicht so viel wie bei den SugarDaddys, die über Grenzen hinweg daten. Die deutschen SugarDaddys sind besonders beliebt unter den dänischen SugarBabes. Laut den Frauen benehmen die deutschen Männer sich nämlich mehr wie Gentlemen als die dänischen Männer. Einige SugarBabes fahren ins Ausland, um einen SugarDaddy zu treffen, oder sie werden in Urlaub eingeladen. Am meisten reisen die SugarDaddys aber nach Dänemark, um ein SugarBabe zu treffen.

Ausländische Profile sind spannender
Sowohl SugarDaddys als auch SugarBabes erklären in der Umfrage, dass sie Personen anderer Nationalitäten daten, weil es spannender ist. Beide Gruppen finden auch einstimmig, dass die ausländischen Profile der Dating-Plattform sich besser als die dänischen Profile benehmen, und dass sie das Konzept SugarDating auch oft besser verstehen.

„SugarDaters® ist u.a. mit der Vision, Dates über Grenzen hinweg zu schaffen, gestartet worden, und um zu sichern, dass man ein SugarDate finden kann, egal wo in der Welt man wohnt oder reist. Viel deutet darauf hin, dass unsere Vision fast Wirklichkeit ist.“ Erklärt Rasmus Hjulgaard, einer der Gründer von SugarDaters®.