Warum SugarDating? Das Ergebnis

So mancher wundert sich sicherlich über das Konzept des SugarDatings und fragt sich warum man sich auf diese Form des Datings einlassen sollte. Wir haben unseren Mitgliedern bei SugarDaters® genau diese Frage gestellt: Warum SugarDating? Hier sind die Ergebnisse unserer kleinen Umfrage…

Die meisten Mitglieder sind einfach nur neugierig
Unsere Umfrage zeigt, dass erstaunlich viele SugarDaddys, SugarMamas, SugarBabes und SugarBoys Sugardating aus purer Neugierde ausprobiert haben. Dies bestätigen mehr als die Hälfte der befragten SugarDaddys. Die SugarMamas scheinen noch neugieriger zu sein – 68 Prozent gaben an sich aus Neugierde angemeldet zu haben. Von den befragten SugarBabes und SugarBoys waren 46  bzw. 60 Prozent einfach nur neugierig.

Es gibt auch Nutzer, die ein Profil auf SugarDaters® erstellt haben, weil sie gerne mit Liebe und Dating experimentieren – dies ist vielleicht eine besondere Form der Neugierde. 17 Prozent der SugarDaddys, 19 Prozent der SugarBabes und 23 Prozent der SugarBoys haben dies als Grund für Ihre Anmeldung angegeben.

Auch das Alter ist wichtig
Da es beim SugarDating auch um Dating mit Altersunterschied geht, haben sich viele Mitglieder angemeldet, die auf der Suche nach einem jüngeren oder älteren Parnter sind. Etwa 40 Prozent der befragten SugarDaddys haben ein Profil auf SugarDaters® erstellt, weil sie jüngere Frauen besonders attraktiv finden und diese gerne daten möchten. Bei den SugarBoys und SugarBabes beläuft sich der Anteil auf etwa 60  bzw. 36 Prozent.

Die Vorteile des SugarDatings
Natürlich haben sich viele Nutzer auch aus dem einfach Grund angemeldet dass sie die schönen Dinge des Lebens gerne gemeinsam genießen möchten während sie vom Partner verwöhnt werden. So wollen rund 67 Prozent der SugarBabes und 30 Prozent der SugarBoys auf SugarDaters® einen Partner finden, der ihnen das Leben ein wenig versüßt.

Abschließend gibt es auch diejenigen, die SugarDating ausprobiert haben, um eine eher ungewöhnliche Beziehung zu führen. Etwa 17 Prozent der SugarDaddys haben in der Umfrage erklärt, dass sie keine Zeit für eine traditionelle Beziehung haben und deshalb SugarDating bevorzugen. Bei den SugarBabes und SugarBoys haben 25 bzw. 17 Prozent diesen Grund angegeben.