Was man am Valentinstag nicht tun sollte

Der Valentinstag steht vor der Tür. Während sich einige auf einen romantischen Tag mit ihrem / ihrer SugarBabe / SugarDaddy / ToyBoy / SugarMama freuen, ist so mancher Single beim Blick auf den Kalender mal wieder deprimiert. Da man zurzeit haufenweise Ratschläge findet, was man am Valentinstag machen sollte, tun wir heute mal das Gegenteil. Hier drei Dinge, die sie am Valentinstag besser vermeiden sollten …

 

1.) Den Valentinstag zu ernst nehmen

Sie freuen sich schon seit Wochen auf den Valentinstag und scheuen keine Mühen, den Tag der Liebe so toll wie möglich zu gestalten? Dann können wir Ihnen nur raten, diesen Tag nicht zu ernst zu nehmen. Sicher freut man sich über einen Tag der ganz im Zeichen der Beziehung steht, doch wer sehr hohe Erwartungen stellt, kann seinen Partner/seine Partnerin schnell unter Druck setzen. Sprechen Sie sich deshalb gut untereinander ab, was Ihre Erwartungen sind. Und denken Sie daran: Als SugarDater leben Sie in einer zwanglosen Beziehung! 🙂

Für alle Singles gilt ähnliches: Der Valentinstag ist lediglich eine Art modernes “Ritual” an dem nicht die komplette Gesellschaft teilnimmt. Ein Valentinstag ohne Partner/-in an seiner Seite ist alles andere als ein Untergang. Treffen Sie sich doch mit anderen Singles, machen Sie Sport oder genießen Sie einfach die Freiheit und Unabhängigkeit, die in herkömmlichen Beziehungen lebende Personen nicht genießen können. Ganz nebenbei können Sie sich auch für Ihr nächstes zwangloses Date mit einem SugarBabe, einem SugarDaddy, einer SugarMama oder einem ToyBoy verabreden… 🙂

 

2.) In Erinnerungen schwelgen

Der letzte Valentinstag war erfolgreicher? Der Partner, der Ihnen for 3 Jahren einen wundervollen Valentinstag beschert hat, hätte das sicher auch dieses Jahr getan? Na und? Sie leben jetzt und hier. Geben  Sie Ihrem aktuellen Partner/Ihrer aktuellen Partnerin die Chance, auch diesen Valentinstag zu etwas ganz Besonderem zu machen – aber Seien Sie vorsichtig mit Erwartungen.

Für die Singles unter uns gilt: Denken Sie an die positiven Seiten Ihres Single-Lebens. Auch wenn Ihnen am Sonntag vielleicht nicht der Partner Ihres Lebens beisteht, hat Ihr Single-Dasein einige positive Seiten an sich. Denken Sie auch daran, dass Sie damit alles andere als allein sind und Ihr Beziehungsstatus sich sehr schnell ändern kann … 🙂

 

3.) Ihren Bekannten ungewollt auf die Nerven gehen

Ihre Freude kennt keine Grenzen und Sie rufen gerne Ihre Freunde zusammen um Ihre Freude zu teilen? Auch Ihre Eltern, Geschwister, Tanten, Onkels wissen bereits zwei Wochen im Voraus was Sie Ihrem Partner/Ihrer Partnerin schenken werden oder was Sie unternehmen möchten? Dann ist es vielleicht ein gut gemeinter Rat einen Gang runterzuschalten. Ihre Bekannten sollen sich ruhig für Sie und Ihre Beziehung freuen. Dennoch sollten Sie den Tag mit Ihrem Partner genießen und kein großes Event draus machen 🙂

Auch manche Singles, die am Valentinstag einige Freunde anrufen, um Ihren Frust über all die verliebten Paare kund zu tun, sollten sich etwas entspannen. Vielleicht sind Sie nächstes Jahr ebenso verliebt? Oder noch besser: Vielleicht verbringen Sie den nächsten Valentinstag an der Seite Ihres Sugar Babes, Ihres Sugar Daddys, Ihrer Sugar Mama, Ihres Toy Boys ? 😉