Der perfekte Dresscode für’s erste Date

Nicht nur im Berufsleben, sondern auch im Privatleben, ganz besonders in der Liebe, gilt: Der erste Eindruck zählt! Wie Sie auftreten ist also entscheidend und dazu gehört natürlich auch Ihr Outfit. Daher verraten wir Ihnen heute, wie Sie bei Ihrem Date mit einem perfekten Outfit punkten. Der Dresscode macht’s!

Die oberste Regel ist natürlich: Wer sich in der eigenen Haut nicht wohl fühlt, wird bei einem Date wohl kaum Zufriedenheit und Selbstsicherheit ausstrahlen. Deswegen sollten Sie Ihr Haus nur in einem Outfit verlassen, das Ihnen persönlich auch sehr gut gefällt. Greifen Sie aber bitte nicht zur sehr locker sitzenden, zerrissenen Jeans oder dem sehr weit sitzenden Hawaii-Hemd aus dem Strandurlaub von vor 10 Jahren. Es sollte auf jeden Fall ersichtlich sein, dass Sie das Date ernst nehmen und dafür Mühen auf sich nehmen.

 

Für die SugarDaddys:

Es sei zu aller erst gesagt, dass es keinen strikten Dresscode für Sie gibt. Seien Sie sich bei Ihrer Kleiderwahl bereits der Rolle bewusst, die Sie in einer eventuellen Beziehung einnehmen würden. Sie sind der Gentlemen. Also derjenige Teil, der in der Beziehung die Führung übernehmen würde. Ein hochwertiges Hemd, trendige edle Schuhe und eine klassische Uhr können Ihrem Look in jedem Fall sehr gut tun.

Achten Sie natürlich auch darauf, wie sich Ihr Date auf Bildern präsentiert. Kleidet Sie sich eher spielerisch? Dann darf es für Sie vielleicht das karierte Holzfällerhemd sein, das gerade sehr in ist. Wirkt Sie eher klassisch? Dann können Sie mit einem edlen weißen Hemd mit Manschettenknöpfen kaum etwas falsch machen. Passen Sie sich ruhig Ihrem Date an, achten Sie aber darauf, nicht Ihren eigentlichen Stil zu verlieren. Und ganz wichtig: Zeigen Sie auch durch Ihr Outfit, dass Sie erfolgreich sind 😉

Natürlich ist es auch erlaubt, die Partnerin zu fragen, welche Art von Männern Ihr gefallen. So finden Sie schnell heraus, wie Ihr erster Eindruck auf Ihr Date so gut wie möglich wird. Aber: Weniger ist manchmal mehr!

 

Für die SugarBabes:

Auch die SugarBabes haben keinen strikten Dresscode zu beachten, sollten bei der Entscheidung vor dem Kleiderschrank aber Ihre Rolle in einer SugarDaters-Beziehung im Hinterkopf behalten. Sie sind jung und feminin. Ein schönes Kleid sowie Ballerinas werden also ziemlich allen SugarDaddy gefallen. Oder eine lockere helle Bluse mit einer engen, dunklen Jeans kombiniert. Sicher kennen Sie schon seine „Vorlieben“ aus dem Chat. Dementsprechend darf es dann vielleicht sogar das kleine Schwarze sein oder das sommerliche Blümchenkleid.

Vergessen Sie aber auf keinen Fall: Ihr Outfit sollte relativ flexibel bleiben. Ihr Sugar Daddy plant vielleicht eine kleine Überraschung. Vielleicht ein wenig Nervenkitzel? Vielleicht ein längerer Spaziergang? Vielleicht eine Bootstour o.Ä.? … Lassen Sie Ihre High-Heels also erstmal daheim, genau wie unbequeme Kleider bzw. Hosen, in denen Sie sich nur eingeschränkt bewegen können.