4 Tipps für neue SugarDaddys

Manchmal ist es nicht so einfach, sich in der SugarDaters® Welt zurechtzufinden. Vielleicht hast du schon Erfahrung im SugarDating, aber bist neu auf SugarDaters®. Oder das ganze Konzept ist neu für dich und du hast Lust, mal etwas Neues auszuprobieren? In welcher Situation auch immer du dich wiederfindest – diese 4 Tipps werden dir dabei helfen, welche Dos und Donts es gibt, wenn du ein SugarBabe datest.

  1. Sei ein Gentleman

Wenn du in der Dating Welt auf SugarDaters erfolgreich sein möchtest, ist es sinnvoll, dass du dich Anderen gegenüber respektvoll verhältst und auf höfliche und freundliche Weise kommunizierst. Auf Sugardaters® haben wir ein Gentleman Rating, mit dem Mitglieder unserer Dating-Webseite das Verhalten anderer Mitglieder beurteilen können. Behalte das im Hinterkopf, wenn du mit SugarBabies oder BoyToys schreibst. Das gilt nicht nur für Nachrichten und Chatten, sondern auch bei einem persönlichen Treffen. Sei ein Gentleman, auf die fast schon altmodische Art – das ist noch nie schief gegangen 😉

  1. Frag nicht nach Sex

SugarDating ist eine umstrittene Art des Dating und wir wollen an dieser Stelle klarstellen, dass es hier nicht nur um Sex geht. Leider verstehen viele Leute unser Konzept falsch, was zu Missverständnissen führen kann. Beim SugarDating geht es um eine Beziehung, die für beide Seiten vorteilhaft ist – nicht um ein Geschäft. Das heißt, Menschen begegnen sich mit gegenseitigem Respekt, Liebe und Anziehung. Wie würdest du dich fühlen, wenn dein potenzieller zukünftiger Partner sofort nach Sex fragen würde – noch bevor ihr die Chance hattet, euch überhaupt zu treffen? Wahrscheinlich nicht so toll. Natürlich kann Sex ein Teil der Beziehung sein, wenn beide Partner sich gegenseitig angezogen fühlen und es das ist, was sie machen wollen. Letzen Endes kann Sex ein wichtiger Bestandteil einer Beziehung sein. Das entscheidet jede und jeder für sich selbst.

  1. Sei offen und ehrlich

Wenn ‚Sugar‘ Teil des Datings ist, ist es wichtig, dass ihr offen und ehrlich miteinander kommiziert. Denn das ist, worum es beim SugarDating geht – zu zeigen, wer du bist und was du suchst. Also, sei ehrlich. Eine zukünftige Partnerin oder Partner möchte wissen, was von ihr erwartet wird und was sie oder er erwarten kann. Das ist der Weg zu einer guten und soliden Partnerschaft auf SugarDaters®. Das ist im Übrigen auch einer der großen Unterschiede zwischen SugarDating und konventionellem Dating. Der Mut, dem Anderen gleich am Anfang zu sagen, was du von einer Beziehung erwartest.

  1. Warte mit Geschenken bis ihr euch persönlich getroffen habt

Diesen Punkt können wir nicht oft genug wiederholen! Wir empfehlen, nie Geschenke, Geld oder andere materielle Güter an Personen zu verschicken, die du noch nicht im realen Leben getroffen hast. Denn leider gibt es immer Menschen, die das ausnutzen würden und es sogar zur Voraussetzung machen, dass sie Schmuck, Geld, Handtaschen, Schuhe oder Ähnliches bekommen, bevor sie zu einem persönlichen Treffen mit einem SugarDaddy einwilligen. Und dann sagen sie womöglich kurz vor dem eigentlichen Treffen ab oder kommen ohne weitere Erklärung gar nicht und sind auch über Nachrichten nicht mehr erreichbar. Wir wollen es also nochmal betonen: SugarDating ist eine Beziehung, die auf gegenseitigem Respekt, Geschenken und Zuwendung beruht. Gib‘ niemandem Geschenke, wenn ihr euch noch nicht persönlich kennengelernt habt.

Demgemäß teile diesen Text mit anderen SugarDaddys, die du kennst – vielleicht hilft ihnen das weiter.

Und vergiss nicht, uns auf Instagram, Facebook und Twitter zu folgen!