5 ultimative Tipps für neue SugarBabes (Oder: How to land that deal)

Wenn man sich das erste Mal in der Welt des SugarDating wiederfindet, kann es schnell zu Verwirrungen und Fragen kommen. Wie finde ich den perfekten SugarDaddy? Was kann ich erwarten? Wie finde ich eine gute Abmachung für Geschenke und Treffen? Und, einer der wichtigsten Aspekte, wie bekomme ich es in einer SugarDating Beziehung hin, dass beide Parteien zufrieden sind?

 

  1. Plane im Voraus

Sicher ist es keine gute Idee gleich in der ersten Nachricht über Geldangelegenheiten zu sprechen, aber versuche, das Thema gleich am Anfang anzusprechen. Denn je weiter du dieses Gesprächsthema hinaus schiebst, desto schwieriger wird es später, deine Wünsche durchzubringen. Also bereite dich auf dein erstes Date vor wie vor einem Geschäftstreffen – und habe die richtigen Argumente parat.

 

  1. Sei deutlich und genau

Was viele SugarBabes im Nachhinein bereuen ist, dass sie am Anfang ihrer ersten SugarDating-Beziehungen zu schüchtern waren, um über ihre Erwartungen anzusprechen. Doch die Realität ist, wenn du nicht weißt, was du willst, bekommst du es auch nicht. Die Romantik kommt später, wenn es denn dazu kommt. Aber Händchen halten und jemandem tief in die Augen schauen, werden nicht deine Rechnungen zahlen.

 

  1. Diplomatie, keine Diktatur

Da du behandelt werden möchtest wie eine Lady, verhalte dich auch wie eine. Dein potentieller SugarDaddy möchte sehen, was ihn erwartet in einer Beziehung mit dir, deswegen – zeig dich von deiner besten Seite. Jedoch solltest du darauf achten, dass du dich nicht zu etwas drängen lässt, mit dem du dich nicht wohl fühlst. Sage deutlich, was du möchtest und fühle dich gut damit.

 

  1. Zeige Zugänglichkeit, aber keine Verzweiflung

So wichtig es auch ist zu sagen, was du möchtest, du solltest nicht vergessen, dass niemand dazu gezwungen ist, dich zu unterstützen. Dein potentieller SugarDaddy sollte sehen, dass du es wert bist, dass er Zeit mit dir verbringt. Zeige dich von deiner besten Seite und achte darauf, dass du ihn nicht mit deinen persönlichen und finanziellen Sorgen einengst. Das heißt nicht, dass du ihm etwas vorspielen sollst, sondern deine Attraktivität für dich sprechen lassen solltest und nicht Mitleid erregen. So wirst du nach deinen Wünschen verwöhnt.

 

  1. „Kopf über Hals“

SugarDating bietet mehr Vorzüge als monetäre Werte. Du könntest in deinem SugarDaddy beispielsweise einen Mentoren finden oder einfach gute Gesellschaft genießen. Trotzdem solltest du deine echten Bedürfnisse nicht vergessen und dich Hals über Kopf in dem süßen Leben des SugarBabes verrennen. Am Ende des Tages bist du selbst für dich und deine finanzielle Sicherheit verantwortlich.