Sugar Advisor: Boyfriend-aholic

SugarAdvisor

Sucht. Erste Assoziation? Drogen, Alkohol und Essen. Viele Leute wissen nicht, wie viele verschiedene Arten von Sucht es gibt. Da sind zum Beispiel noch Geld, Freiheit und eine Art Zustand der Euphorie. Geld gibt dir Freiheit und Freiheit lässt dich euphorisch werden. Einfacher Prozess. Lass uns tiefer gehen. Wo kommt das Geld her? Von harter Arbeit, reiches Erbe oder aus dem Geldautomaten. Den meisten Sugar Babies ist es egal, wo das Geld herkommt und wer dafür arbeiten musste. Nicht zu wissen, wie hart es ist für sein Geld zu arbeiten, führt zu fehlender Wertschätzung und dann dazu es für selbstverständlich zu halten. Geld sorgt für Freiheit, was in meinen Augen ein Fluch ist. Nachdem man die neu gewonnene Freiheit ohne Grenzen ausgiebig gefeiert hat, beginnt man in der Regel wieder nüchtern zu denken. Sie suchen nach etwas. Suchen nach Bedeutung und Sinn. Suchen nach Ursachen. Fast 80% der Leute gehen durch diesen Prozess. Sie stürzen sich in Spiritualität oder Depressionen. SugarBabies gehen auch durch diese Periode. Die Welle der Verwirrung und Fragen wie „Wie lange wird es halten?“ und „Was sind meine zukünftigen Pläne?“. Ich habe es selbst erlebt.

Viele entscheiden sich dafür den Lifestyle fallen zu lassen und zurück zur Relität zu gehen, was brutal ist. Viele entscheiden sich auch für immer zu bleiben und über die Zeit werden sie zu Plastikpuppen, weil sie wie verzweifelt versuchen jung auszusehen, wie ich schon in einem vorherigen Blogeintrag geschrieben habe. Sie hören auf nach einer Bedeutung in ihrem Leben zu suchen und ersetzen es mit Luxus-Shopping und unaufhörlichem Konsum. Daran ist nichts falsch, es ist ihre Entscheidung. Ich habe damit aufgehört, Leute zu verurteilen. Es macht mich nur wütend, weil Menschen sich nicht verändern durch andere Menschen.

Deswegen werde ich im Folgenden nur über mich erzählen. Vor ein paar Jahren habe ich einen ziemlichen Schock erlebt, der mein ganzes Leben verändert hat. Ich habe meinen Blick auf Geld verändert, weil ich es mit meinen eigenen Händen verdienen musste. Irgendwie konnte ich mich nie daran gewöhnen. Ich hatte immer „mehr“ als Andere. Ich sah mich nicht als Frau der Arbeiterklasse. Als mein Leben mich dazu zwang, ihre Rolle einzunehmen, begann ich nach anderen Optionen zu suchen. Zum Beispiel ältere Männer. Sie waren erfahren und hatten Ressourcen. So nahm meine Sugardating Karriere ihren Lauf. Ich wurde süchtig nach älteren Männern, dem Gefühl der Sicherheit und dem Schutz vor Einsamkeit. Einen Vater, einen Lover und einen Chef in einem zu haben ist wundervoll oder?

Ich hatte noch keine großen Ambitionen, deswegen konnte ich mich einem ruhigen Leben widmen. Sobald die Männer meine Sucht nach ihnen ahnten, suchte ich mir einen Neuen. Es hielt bis ich mich VERLIEBTE. Dieser Mann gab mir nicht nur das Gefühl der Sicherheit, sondern forderte mich auch heraus. Mit ihm wuchs ich mental und auch emotional. Seine Lebensphilosophie war unglaublich faszinierend. Es war ein Mix aus Wissen über Technolgie, Spiritualität, Philosophie, Liebe und Polygamie. Eine explosive Mischung. Wir starteten unsere Beziehung mit einer normalen SugarDaddy – SugarBaby Beziehung und am Schluss hatten wir eine tiefe und unzerstörbare Verbindung. Völlige Liebe und Sucht von meiner Seite. Als er realisierte wie tief meine Liebe war, beendete er unsere Beziehung. Er warf mich aus dem Haus und sagte „Du musst auf Entzug gehen. Du musst lernen allein zu sein und das Alleinsein als dein Partner sehen“.

Ich habe mich noch nie so verloren gefühlt. Mein Verlangen neue Partner kennenzulernen wurde durch Meditation ersetzt. Mit dir selbst in einer Beziehung zu sein.Ich bin sicherlich keine spirituelle Person, im Gegenteil, ich liege am Boden, aber ich brauchte diesen Entzug. Bald fing ich wieder an zu daten. Dieses Mal auf eine aufmerksamere Weise. Ich begann auch damit, meine Erfahrungen aufzuschreiben. Dadurch konnte ich meine Gedanken loslassen und es brachte mir eine Möglichkeit über meinen eigenen Prozess zu reflektieren. Also, hier bin ich, um euch mit überraschenden Wendungen zu helfen.

Yours truly,

SugarAdvisor

Du kannst Oliwia jederzeit schreiben unter oliwia.misiak@gmail.com oder sende ihr direkt eine Nachricht an SugarAdvisor auf Facebook.

P.S.: Wir sind auch auf Instagram, Twitter und Facebook. Lass uns ein Like da!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *